Salzkammergut Trophy

Und plötzlich kam Alles auf ein Mal. Um Fünf Uhr in der Früh hat sich unser Bastian auf den Weg gemacht um 211km und 7049hm zurückzulegen. Wir haben uns schon einen Platz im Zieleinlauf gesichert und waren fleißig am warten.

Nach solch einem heißen Tag auf der Expo der Salzkammergut Trophy, ist einen Freund im Ziel zu feiern ein cooler Abschluss des Tages. Zehn vor Acht wurde allerdings eine kurzfristige Unwetterwarnung, mit doch recht hohen Windgeschwindigkeiten, durchgesagt. Also sind wir zum Stand geflitzt und haben unsere Pullover, Jacken und T-Shirts in Sicherheit gebracht. Zelt und Stand haben wir allerdings so kurzfristig nicht einpacken können. Wir also nochmal schnell vor zum Ziel, Ausschau halten.

Dann ging es los, starker Regen, leichter Wind, bzw. Sturm, aber noch verträglich. Zelt war ja gut befestigt. Dachten wir zumindest, bis eine Windböe so ziemlich alle Absperrungen im Zieleinlauf weggefegt hat. Wir also schnell zurück zum Zelt, aber da war es schon nicht mehr da. Zelt und unsere große Holzwand umgeflogen und zerrissen. Zeitgleich mit unserem Materialverlust kommt auch Basti ins Ziel gerollt. 

Mit Hilfe von einem leicht zerstörten und der Aufmerksamkeit beraubtem Bastian durften wir uns also noch ein Stündchen mit einsammeln und aufräumen beschäftigen. Aber keine Sorge die Stimmung bessert sich ja bei kleinen Katastrophen schnell und wir hatten noch bei bestem Essen einen feinen Abend. Und ein neues Zelt ist auch schon auf dem Postweg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0