Mit dem Wasserflugzeug zum Radfahren

Kanada

Ruben und Susanne vom "Adele Bergzauber Abenteuer Radfahren Team", verbringen diesen Sommer in Kanada und haben nur ein Ziel, sie wollen soviel gute Trails wie möglich befahren. 

 

Zwei Tage nach Ihrer Ankunft, haben sie sich ein eigenes Mobilehome zugelegt. Ein Ford Wohnmobil, von 1983 begleitet sie nun fortan durch den Osten Kanadas. Das macht sie nicht nur flexibel, sonderns spart ihnen auch einiges an Übernachtungskosten. Nach eigenen Berechnungen spart es selbst Geld ein, wenn sie das gute fahrende Zuhause nicht wieder verkaufen können. Aber sie gehen fest davon aus, dass sie einen würdigen Nachfolger für Ihr Zuhause finden.  

 

Lange haben sie nach Highlights gesucht, um ein mehr an Erlebnis im Vergleich zu den Alpen zu bekommen. Schließlich haben sie eine Aufgabe gefunden die ihrer entschlossen Bike Tour die Sahnehaube aufsetzt, bzw die Kirsche auf der Sahne, auf dem großen Eisbecher. (So darf man sich Kanada zum Radfahren vorstellen.) Sie werden in Chilcotins eine Biketour mit Wasserflugzeugunterstützung unternehmen. 

 

In etwa funktioniert ein Wasserflugzeugtrip so: Man suche sich einen begabten Piloten, der einen mit drei Freunden und vier Rädern über die Wälder Kanadas hinweg fliegt bis ein See im Nirgendwo auftaucht. Auf dem wird gelandet, angelegt, alle steigen aus und das Flugzeug wieder auf. 

 

Jetzt steht man da, umgeben von Wäldern, Bergen, Seen und Wildnis. Von hier aus hat man nun 45km bis zum Ausgangsort. 2000hm aufwärts müssen bewältigt werden. Laut Susi darf man die meisten davon das Rad tragen. Bergab sind es dafür deutlich mehr als 2000 Tiefenmeter und die sind flowig und traumhaft.

 

9 Stunden hat ihr Trip durchs Nirgendwo gedauert, hier und da hat das GPS kein Signal gefunden und kurz vor Schluss ist man noch einem Bären begegnet, bzw. hat ihn gesehen.  Aber Alle sind an einem Stück wieder Heim gekommen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0