Madritschjoch

Ein bisschen ne faule Nummer aber trotzdem den ganzen Tag auf dem Rad. 

 

Im Vinschgau gibt es zwei Dinge, die das Allgäu nicht zu bieten hat: Ein Herz für Mountainbiker und Trails, die auf über 3000 Metern starten. 

In der Früh startet man in Prad mit dem Auto-Shuttle; Ziel ist der Ort Sulden. Sulden kennt man vor allem als Wintersport-Ort. Hier trinkt man einen schnellen Espresso (man ist ja schließlich in Italien) und kauft sich eine Karte für die Bergbahn. Ja genau Shuttle plus Bergbahn. Aber es lohnt sich leider wirklich nicht die steile Schotterstraße durchs Skigebiet nach oben zu treten.

 

Aber wer seine Puste los werden möchte, darf dies die nächsten 600 Höhenmeter tun. Es sind weiterhin steile Schotterwege die Richtung Madrtischjoch führen. Ein Teil der Radfahrer tritt, der andere schiebt. Wir haben beides gemacht, und beides ist vertretbar.

Das Wichtigste ist aber die Aussicht nicht aus dem Blick zu lassen. Hinter einem türmen sich gewaltige weiße Spitzen auf und man genießt direkten Blick auf den Ortler. 

Oben angekommen bläst uns der Wind fast vom Kamm, darum rüsten wir schnell auf Abfahrt um. Die ersten 50 Höhenmeter sind nicht gut zu fahren, aber schon bald sitzen alle auf dem Rad und der beeindruckende Trail macht mehr und mehr Freude. Oben ist es ein leicht verbockter Wanderweg und mit der Zeit wird er immer leichter und flowiger. 

Wer Einkehren möchte, tut dies am besten auf der Zufallhütte, oder sucht sich ein schönes Fleckchen an einem der Bergbäche. 

 

 

Von der Zufallhütte zieht sich der Trail noch verspielt bis zum ausgestorbenen Hotel Paradies. Ab hier kann entweder noch ein Stück verblockter Weg gefahren werden oder man weicht auf die Teerstraße aus. Auf dieser bleibt man bis Martel Dorf, von dort zieht sich nochmals eine sehr einfacher flowiger Trail bis zur Burgruine in Morter. Und wer sich dann noch aus eigener Beinkraft auf den Rückweg nach Prad macht, hat immerhin noch etwas für seine Fitness getan und sich die Pizza am Abend verdient.

 

Den GPX Track findet man ganz einfach bei Google, aber man kann sich eigentlich nicht verfahren.