Old Ghost Road

85 km Singletrail quer durch den Regenwald der Westküste Neuseelands.

 

Das Besondere an diesem Weg ist, dass es ihn bis 2014 gar nicht gab.

 

Es gab eine alte Karte aus der Zeit des Goldrausches um 1870 herum. Diese Karte hat einen theoretischen Weg beschrieben, der sich von der Minenstadt Lyell in die 80km entfernten Minen von Seddonville über Bergrücken und durch den Regenwald zog. 

2007 fiel diese Karte dem Wirt einer Lodge (vergleichbar mit einer kleiner Berghütte) in die Hände und er und ein paar Kumpanen fanden diese Idee so verlockend, dass sie einfach mal angefangen haben zu erforschen und zu bauen. 7 Jahre und viele Hürden später wurde der 7 Millionen Neuseelanddollar teure Trail eröffnet und wird seitdem bewandert und befahren. 

Wer dieses kleine Abenteuer angehen möchte, plant am besten 3Tage ein und bucht zwei Übernachtungen auf einer der fünf Selbstversorgerhütten.

 

Wichtig. Die Hütten muss man im vorhinein buchen, da immer alle Schlafplätze belegt sind und nur eine bestimmte Anzahl an Menschen zugelassen ist.

 

Uns hat die 3Tage ganz ordentlich der Regen erwischt und aber gebucht ist gebucht und strömender Regen macht aus einer Biketour ein Abenteuer.

 

Die ganze Geschichte rund um den Bau des Trails kann man in einem kleinen Buch nachlesen, von welchem in jeder der Hütte ein Exemplar liegt. So hat man jeden Abend eine sich fortsetzende Gutenachtgeschichte vor sich.